menu
Logo zum aktuellen Thema
Informatik > linux > Upgrade SLES oder openSUSE

Upgrade SLES oder openSUSE

Um ein Linux, wie openSUSE und SLES, upzugraden kann man das Installationsmedium der aktuellen Version verwenden. Dort kann man auch das aktuelle System entsprechend aktualisieren. Ich möchte einen anderen Weg beschreiben. Ich zeige wie man mit zypper ein Upgrade über die Konsole durchführt.

In meinem Beispiel upgrade ich ein openSUSE 12.3 auf 13.1. Bevor es an die Arbeit geht, gilt es sicherzustellen, dass eine aktuelle Sicherung des Systems erstellt wurde.

Bei den aufgeführten Befehlen habe ich zur besseren Lesbarkeit die langen Optionsnamen gewählt.

upgarde suse

1) Update durchführen

Bevor ein Upgrade durchgeführt wird, empfehle ich ein Update des bestehenden Systems. Hierfür geht man wie folgt vor:

Zunächst prüft man ob ein Updaterepository verfügbar ist.

zypper repos -uP

Gültiges Update-Repository einspielen, falls nicht vorhanden.

zypper addrepo --name "ein Name" <URL> <alias>
Bsp.:
zypper addrepo --name "openSUSE-13.1 Update" http://download.opensuse.org/update/13.1/ repo-update

Nun wird der Repository Cache gelöscht.

Zypper clean -a

Als nächstes werden die neuen Repositorydaten aktualisiert.

zypper refresh

Update durchführen.

zypper update

2) Vorbeireitung für Upgrade

Es ist besser, wenn fremde Pakete vor dem Upgrade deinstalliert werden, da sie vielleicht Abhängigkeiten haben, die nicht mehr erfüllt werden könnten.

Alte Repositorys deaktivieren. Sie können bei Problemen immer noch nachschauen welche Repositorys benutzt wurden oder sie wieder aktivieren (nach Update nicht empfehlenswert).

zypper modifyrepo --all --disable

Es sollte der automatische Start verschiedener Dienste deaktiviert werden, falls es nach dem Update Probleme gibt. Es könnte sein, dass das System nicht hoch fährt, wenn ein Dienst nicht starten kann.

3) Upgrade durchführen

Zunächst müssen die neuen Repositorys hinzufügefügt werden, auf deren Basis das Upgrade durchgeführt wird.

zypper addrepo --name "ein Name" <URL> <alias>
Bsp.:
zypper addrepo --name "openSUSE-13.1 OSS" http://download.opensuse.org/distribution/13.1/repo/oss/ repo-13.1-oss

Auch hier werden die alten Caches gelöscht und die Repsitorys eingelesen.

Zypper clean -a
zypper refresh

Umstieg auf das neue SUSE erfolgt mittels dup.

zypper dup

Es folgt eine ganze Liste von Änderungen an installierten Paketen. Es kann sein, dass nun einige Abhängigkeiten nicht aufgelöst werden können. Das kann unter Umständer sehr umfangreich sein. Hier hilft, wie vorher beschrieben, die Deinstallation von problematischen Paketen.

Beim Fortfahren wird man auf die neue Lizenzbedingungen hingewiesen, denen man zustimmen muss. Es folgen die Downloads und die Installation der Pakete. Nach Abschluss muss der Rechner neu gestartet werden.

4) Alte Repositorys zu enfernen

Alle Repositorys auflisten

zypper repos

Um einen bestimmten Eintrag zu entfernen, muss folgendes eingegeben werden. Achtung bei Verwendung der Nummer. Es wird immer neu nummeriert, wenn ein Eintrag entfernt wird.

zypper removerepo <Alias|Nr|URI> zypper repos

Tipp

Wenn ein Upgrade über mehrere Versionen erfolgen soll, empfehle ich versionsweise Upgrades. Nach erfolgreichem Upgrade jeweils Updates einspielen und dann das nächste durchführen.

  • letzte Änderung: 2016-05-25 17:47:22
  • Autor: Torsten Witt
Facebook