menu
Logo zum aktuellen Thema
Informatik > linux > Fehler beim Einhängen von NTFS Laufwerken

Fehler beim Einhängen von NTFS Laufwerken

Loginscreen

Wer Windows 8 oder Windows 10 parallel zu Linux verwendet, wird sicherlich schon einmal die Meldung bekommen haben: "Error mounting ... The NTFS partition is in an unsafe state. ...". Den Grund und die Lösung kann man hier erfahren.

Eine schnelle Lösung ist folgende:

sudo ntfsfix /dev/sdXY

Es muss das X und Y entsprechend dem eigenen Laufwerk geändert werden.

Leider wird man das eigentliche Problem nicht los, denn nach jedem Herunterfahren von Windows wird das Laufwerk wieder die Eigenschaften aufweisen, die unter Ubuntu zu Problemen führen.

Dauerhaufte Lösung

Unter Windows 8 und Windows 10 gibt einen Hybrid Shutdown. Er wird angewendet, wenn der sogeannte Schnellstart aktiviert ist. Hierbei weden beim Heruntefahren des Computers Systeminformation in eine Datei geschrieben. Diese Datei enhält ein Abbild der Registry und andere Systemdateien. Ein erneuter Start von Windows wird so wesentlich beschleunigt. Dabei wird die Partition allerdings in einen gesicherten Modus versetzt - protected mode. So eine Partition kann nur als root unter Linux gemountet werden.

Mit folgendem Befehl kann man herunterfahren und auf den Schnellstart dabei verzichten.

shutdown /s /t 0

Die dauerhafte Lösung lautet also: Abschalten des Schnellstart.

Wie schaltet man den Schnellstart ab?

Hierzu muss man unter Windows in die Energieoptionen wechseln. Man gelangt am schnellsten dorthin, wenn man unten links im Startmenü im Suchfeld "Energieoptionen" eingiebt.

Energieoptionen suchen

Die benötigten Optionen müssen noch frei geschaltet werden. Dafür muss man auf den Text: "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar" klicken.

Aktiviere Energieoptionen

Als nächstes kann das Häkchen aus "Schnellstart aktivieren (empfohlen)" entfernt werden. Dann "Änderungen speichern" und fertig.

Deaktiviere Schnellstart

Nun sollten bei einem erneuten Start von Linux die Laufwerke problemous eingehängt werden können.

Quellen

  • letzte Änderung: 2016-02-21 19:47:14
  • Autor: Torsten Witt
Facebook